» Support » Anwenderdokumentation » 7.4.7 Sonstiges

7.4.7 Sonstiges

In diesem Bereich sind alle übrigen Funktionen zu finden. Diese sind keinem übergeordneten Thema zugeordnet und erweitern in diesem Sinne die Funktionalität Deiner Kasse. 

7.4.7.1 Bestandsmanagement anlegen

retail7 bietet Dir die Möglichkeit, dass das System Deinen Bestand für die Bereiche Verkauf, Rückgabe und Reservierung zählt. Anhand dieser Zahlen kannst Du dein Sortiment anpassen, Nachbestellungen tätigen oder digitale Inventurdaten hinterlegen. Daher ist es wichtig, die Zahlen des Bestandes sorgfältig zu zählen. 

ACHTUNG: Im Strukturdiagramm ist automatisch die oberste Ebene (System) ausgewählt, somit gilt das Bestandsmanagement für alle Elemente der Struktur. 

Bei retail7 können Einstellungen jeder Ebene zugeordnet werden. Diese gelten dann ebenfalls für die dazugehörigen Unterebenen.

  1. Öffne das Menü → Systemeinstellungen.

  2. Klicke auf Bestandsmanagement unter dem Menü Sonstiges.

Bei retail7 kannst Du die Bestandsverwaltung für jeden Artikel einzeln aktivieren sowie deaktivieren. Weitere Informationen erhälst Du unter dem Abschnitt Menü → Stammdaten → Artikel → Artikelliste. Hier erfährst Du wie Artikel konfiguriert, aber auch für die Zählung des Bestandes freischaltbar sind.

3. Gib eine Zählmethode ein.

Hier hast Du die Wahl zwischen keine, verpflichtend und optional.

Keine bedeutet, dass für die Bestandsverwaltung keine Zählung im System erfolgt. In diesem Fall erhälst Du keine Informationen bezüglich Deines Warenbestandes. Der Vorteil der Zählung mit Hilfe Deines retail7 Kassensystems ist, dass Du digital auf einen Blick siehst, welche Artikel beispielsweise noch in Deinem Lager verfügbar sind oder wie oft ein Artikel aufgrund von Defekten von Deinen Kunden zurück gegeben wird. Auf Basis dieser Daten kannst Du entscheiden, ob dieser Artikel weiter in Deinem Geschäft verkauft wird oder ob zu viele Defekte auftreten, weshalb Du den Vertrieb des Artikels einstellen möchtest. 

Verpflichtend bedeutet, dass die Bestandsverwaltung verwendet werden muss. Somit zählt das System alle freigeschalteten Einstellungen für die angelegten Artikel, wie Verkauf, Rückgabe und Reservierung. An dieser Stelle ist möglich, alle Einstellungen, keine oder nur einzelne zu aktiveren. Dazu erhälst Du weiterführende Informationen unter dem Abschnitt Menü → Stammdaten → Artikel → Artikelliste. Hier wird erklärt, wie Artikel für Dein System konfiguriert werden, aber auch welche Konfigurationsmöglichkeiten für die Artikeltypen des retail7 Kassensystems auch in Bezug auf die Bestandsverwaltung existieren. 

Optional heißt, dass die Bestandsverwaltung nicht zwingend verwendet werden muss. 

4. Klicke auf Speichern.

7.4.7.2 Bestandsmanagement Strukturdiagramm zuweisen

Das Strukturdiagramm kannst Du über Meine Organisation konfigurieren. Hier erstellst Du eine individuelle Struktur, die perfekt zu Deinem Geschäft passt.

  1. Öffne das Menü → Systemeinstellungen.

  2. Klicke auf Bestandsmanagement unter dem Menü Sonstiges.

  3. Klappe das Strukturdiagramm auf.

Hier siehst Du alle angelegten Organisationseinheiten. Diese können unter Menü → Meine Organisation konfiguriert werden. Somit hast Du die Möglichkeit eine individuelle Struktur anzulegen.

4. Wähle die Ebene aus, der die Bestandsverwaltung zugewiesen werden sollen.

Alle Unterebenen sind dabei automatisch ausgewählt und somit wird auch hier die Bestandsverwaltung zugewiesen. So kann Filiale 1 andere Einstellungen besitzen wie die Filiale 2. 

5. Gib eine Zählmethode ein.

Hier hast Du die Wahl zwischen keine, verpflichtend und optional.

Keine bedeutet, dass für die Bestandsverwaltung keine Zählung im System erfolgt. In diesem Fall erhälst Du keine Informationen bezüglich Deines Warenbestandes. Der Vorteil der Zählung mit Hilfe Deines retail7 Kassensystems ist, dass Du digital auf einen Blick siehst, welche Artikel beispielsweise noch in Deinem Lager verfügbar sind oder wie oft ein Artikel aufgrund von Defekten von Deinen Kunden zurück gegeben wird. Auf Basis dieser Daten kannst Du entscheiden, ob dieser Artikel weiter in Deinem Geschäft verkauft wird oder ob zu viele Defekte auftreten, weshalb Du den Vertrieb des Artikels einstellen möchtest. 

Verpflichtend bedeutet, dass die Bestandsverwaltung verwendet werden muss. Somit zählt das System alle freigeschalteten Einstellungen für die angelegten Artikel, wie Verkauf, Rückgabe und Reservierung. An dieser Stelle ist möglich, alle Einstellungen, keine oder nur einzelne zu aktiveren. Dazu erhälst Du weiterführende Informationen unter dem Abschnitt Menü → Stammdaten → Artikel → Artikelliste. Hier wird erklärt, wie Artikel für Dein System konfiguriert werden, aber auch welche Konfigurationsmöglichkeiten für die Artikeltypen des retail7 Kassensystems auch in Bezug auf die Bestandsverwaltung existieren. 

Optional heißt, dass die Bestandsverwaltung nicht zwingend verwendet werden muss. 

6. Klicke auf Speichern.