retail7 - Nach Oben
retail7 - FAB Menu

Aktuelles

Tipps, Tricks und News gesucht?
Hier erfährst Du alles zuerst.

» retail7 Home » Aktuelles » Marketing Tipps für Gastronomen

Marketing Tipps für Gastronomen

2021-09-23 - Jena
4 Minuten zu lesen.

Marketing Tipps für Gastronomen von der retail7 Kassen-App

Du arbeitest in der Gastronomie und suchst nach Tipps und Tricks, um neue Gäste in Dein Geschäft zu holen? Hier gibt es einige Marketing Tipps von uns für Dich.


Mit Deinem Marketing-Budget möchtest Du für Dein Restaurant, Café oder Deine Gaststätte natürlich die bestmögliche Werbung erstellen und optimal planen. Dafür ist eine richtige Strategie notwendig. Aber womit fängst Du am besten an?


Schritt 1:


Berate Dich mit Deinen Mitarbeitern, Freunden und Bekannten. Eine gute Werbe-Strategie braucht viele kreative Köpfe und jede gute Idee ist Gold wert. Setz Dich also nicht alleine an den Tisch. Sammle nach Ideen im Netz und lass Dich inspirieren. Damit hast Du schon den ersten wichtigen Schritt getan und kannst jetzt Deine Motivation gezielt für Dein Geschäft umsetzen!


Schritt 2:


Definiere Deine Zielgruppe. Erstelle dafür am besten eine Persona für Dein Geschäft. Das ist die Person, die Du Dir in Deinem Geschäft wünschst. Gib das genaue Alter an, die Berufsgruppe, Einkommen, Hobbys und Wünsche an. Genauere Details machen es Dir und Deinen Mitarbeitern leichter, Werbebotschaften und Marketing-Ideen direkt auf die gewünschte Zielgruppe anzupassen.


Schritt 3:


Überlege ganz genau, was Dein Geschäft so besonders macht. Hast Du tolle regionale Produkte, die Du für Deine Gerichte verwendest? Gibt es bei Dir eine besondere Spezialität, die kein anderes Unternehmen in Deinem Umkreis anbietet? Was ist Dein Alleinstellungsmerkmal? Wie hebst Du Dich von der Konkurrenz ab? Beantworte alle Fragen gemeinsam mit Deinem Team. Daraus kannst Du dann Deinen Werbeslogans erstellen.


Schritt 4:


Setze Dir viele kleine Ziel und dazu ein Datum, wann Du diese Ziele erreichen möchtest. Das große Ziel für Dein Restaurant, Café oder Deine Gaststätte dürfte klar sein: Du möchtest neue Kunden dazu gewinnen. Verliere dabei aber nicht Deine derzeitigen treuen Kunden aus den Augen. Ein Ziel könnte zum Beispiel sein, dass Du innerhalb von drei Monaten 100 neue Follower auf Instagram generieren möchtest. Halte Deine kleinen Ziele dabei möglichst realistisch und passe sie immer wieder an, wenn Du mehr Erfahrung gesammelt hast.


Schritt 5:


Erstelle eine Webseite für Dein Unternehmen. Es muss keine aufwendige Seite sein. Wichtig ist nur, dass Dich potenzielle neue Kunden im Internet finden können. Auf der Seite solltest Du als Standarddaten die Anschrift Deines Geschäfts zeigen, Kontaktmöglichkeiten für Reservierungen und Bestellungen anbieten, sowie Deine Speisekarte vorstellen. Damit haben die Besucher Deine Seite einen optimalen Einblick und wissen genau, was sie Tolles bei Dir erwarten können.


Schritt 6:


Schaffe eine Corporate Identity. Dabei handelt es sich um ein einmaliges Erscheinungsbild, das Deine Kunden jederzeit wiedererkennen können. Erschaffe dafür ein einzigartiges Logo für Dein Restaurant, Café oder Deine Bar und biete auch Fanartikel für Deine Gäste an. So können sie Deine Werbung überall mit sich tragen und Dich optimal supporten.


Schritt 7:


Sammle gute Bewertungen für Deine Webseite und Deinen Google-Account. Mit welchen Strategien Du am besten positive Google-Bewertungen generieren kannst, haben wir Dir bereits in diesem Artikel erklärt. Weise Deine Gäste unaufdringlich darauf hin und verwalte Deine Bewertungen aktiv, um Deine gute Bewertung aufrecht zu halten.


Schritt 8:


Mach lokal Werbung für Dein Restaurant, Café oder Deine Gaststätte. Dabei helfen nicht nur Wegweiser, die neue Kunden zu Deinem Geschäft führen. Sorge dafür, dass Du das neue Stadtgespräch wirst. Schalte Anzeigen in Zeitungen, rede mit lokalen Journalisten, arbeite mit anderen Unternehmen zusammen und baue Dir ein Netzwerk auf. Damit bleibst Du zu 100% im Gedächtnis der Leute in Deiner näheren Umgebung.


Schritt 9:


Für einen Gastronomie-Betrieb bietet es sich förmlich an, einen Instagram-Account zu betreiben. Aber auch andere soziale Netzwerke, von denen Du weißt, dass Deine Zielgruppe sie intensiv nutzt, können für Dein Geschäft von Vorteil sein. Erstelle einen Account und zeige Deine Gerichte und Getränke. Stelle die Klassiker und Neuheiten vor. So kannst Du Deine Kunden und Fans immer wieder begeistern und sie können sich auch im Netz mit Ideen einbringen oder Deine Beiträge teilen. Natürlich sind auch Newsletter für Deine Kunden vorteilhaft. Dort kannst Du sie auf saisonale Menüs oder Veranstaltungen hinweisen.


Schritt 10:


Hole bekannte Gesichter in Dein Geschäft, die eine höhere Reichweite haben als Du. Viele Restaurants oder Bars bieten Influencern günstige oder kostenlose Probiermenüs an, die diese dann im Netz vorstellen sollen. Dabei hat der Blogger oder Influencer eine kostenlose Mahlzeit und Du kannst im besten Fall Hunderte neue Besucher gewinnen. Sei dabei allerdings trotzdem immer vorsichtig und lass Dich nicht ausnutzen. Eine Kooperation sollte immer beiden Seiten einen optimalen Vorteil bieten.


Das könnte Dich auch interessieren

Unsere 4 neusten Artikel


retail7 - Author

Sophia Brandt ist ausgebildete Journalistin und unsere Content/Social Media Managerin für retail7. Sie ist euer direkter Kontakt auf allen Kanälen und die Stimme für alle Videos. Wenn sie nicht gerade neue Themen recherchiert, geht sie gerne auf Konzerte, zockt oder kocht was Leckeres.


Dir gefällt dieser Post und der Inhalt war hilfreich für Dich?
Wir freuen uns über Deine Likes, Tweets und Posts bezüglich unseres Social-Media-Contents: